Heit is Muttatog.

A Kerzn auzindn auf deim Grob

is leida net meglich,

oba daham hob i ans auzind.

Denk drau, wia ma ois Kind

imma am Sunntog aufn Friedhof san.

Des woa da so wichtig und uns

woa nua fad.

Kennt homa niemaund, de im Grob glegn san.

Noch deim Tod hot des Grob amoi dem und

und daun dem aundan gheat.

Denan hot mei Teelichtl gsteat.

Da i ohnehin nimma alla aufn Friedhof ge kaun,

zind is daham au fia di

und ich waß, dass di gfreit.

Is scho laung her, dass du gaunga bist.

I bin daunkboa, dass i dabei woa,

di umibegleitet hob.

Nie im Lem woan ma sie so noh.

Maunchmoi tät i di no gean auruafn

und azön, wias grod is.

De Zeit rennt so schnö

an am vuabei.

Vielleicht is des guat so.

Sunst kunnt ma jo net weita tuan.

Monchmoi hob i dei Stimm no im Uarn.

Mama

Ois Guate zum Muttatog

von mir, vom Adi und mein Buam.

 

gez. J.P.E. 2016